Fotoausstellung "Schmetterlingswelt vor Ort" in Rastatt eröffnet

Monarch-SchmetterlingDie Rastatter NaturFreunde haben am Dienstag, den 29. Januar 2019 ihre Fotoausstellung "Schmetterlingswelt vor Ort" eröffnet.

Die Ausstellung ist themenstrukturiert. Die Themen der neun großformatigen Poster sind: Das Fotoprojekt, Systematik und Arten, Tag- und Nachtfalter, Anatomie und Sinne, Metamorphose I und II, Geschlechter und Paarung, Überwinterung und Wanderfalter, Gefährdete und geschützte Schmetterlinge.

Mit der Ausstellung präsentieren die Schmetterlings- und Fotofreunde bei den Rastatter NaturFreunden das Ergebnis ihres gleichnamigen Jahresprojekts 2018.

Die Ausstellung (9 großformatige themenbezogene Poster und 50 DIN A4-Fotos) ist im Foyer der Volksbank Rastatt, Kaiserstr. 74, aufgebaut und noch bis zum 8. März 2019 zu den Geschäftszeiten zu betrachten.

Die Akteure waren überrascht ob der hohen Anzahl von Arten, die sie in der Gegend um Rastatt feststellen konnten: über 120 Arten, darunter auch einige hochgradig gefährdete Arten. Von den Schmetterlingen bevorzugte Lebensräume waren ortsnahe Wiesen mit abwechslungsreichen Strukturen, die Schutzdämme von Rhein und Murg, Waldsäume, die große Magerrasenfläche im Wörtfeld bei Plittersdorf und, wo gegeben, der hauseigene Garten.

Die Betonung der Vielzahl der Arten soll aber nach dem Willen der Akteure nicht missverstanden werden, etwa dass das Schmetterlings- bzw. Insektensterben ja gar nicht so schlimm sei. Vielmehr wollen sie darauf hinweisen: „Schaut her, noch bietet unsere Heimat eine so große Vielfalt und Biodiversität. Wenn wir jedoch nichts für deren Erhalt tun, dann verlieren wir sie.“

In der Fotoprojektgruppe fanden sich ganz unterschiedliche Menschen zusammen: Rentner und Berufstätige, welche mit geringem und welche mit hohem Kenntnisstand über die Schmetterlingsarten oder über die Fototechnik. Alle haben jedoch sehr viel dazugelernt. Insbesondere mussten die Naturfotografinnen und Naturfotografen viel Geduld aufbringen. Umso mehr freuen sie sich über die gelungenen Schnappschüsse, von denen nun viele in der Ausstellung gezeigt werden.

Quelle: NaturFreunde Rastatt