2. Heidelberger Kanupolospieltag – 1. Turnier für das Team der Naturfreunde Karlsruhe

Am Samstag, den 14.07.2018, war es endlich soweit. Das frisch zusammengewürfelte Team der Naturfreunde gab sein Debüt in der Welt des Kanupolos und trat zum kleinen, aber feinen diesjährigen Turnier der Neckar-Krokodile Heidelberg an. Obwohl durch Spieler*innen des Wassersportvereins Heidelberg-West ausgerichtet, war der Austragungsort der Hardtsee bei Ubstadt-Weiher – die Anreise für die Gäste aus Karlsruhe somit ungefähr genau so lang wie für die Gastgeber, die von schwimmenden Toren über Spielfeldbegrenzung alles antransportierten.

IMG 8036

Das Teilnehmerfeld setzte sich aus fünf Mannschaften zusammen: Heidelberg selbst stellte ganze drei Mannschaften – benannt „Karohemden“, „Kroketten“ und „Polosun“ – und neben den Naturfreunden war noch ein weiteres Team vom KCM Mannheim angetreten.

IMG 8107

Los ging‘s laut Plan (und auch nur nach diesem) um 12:30 Uhr mit dem Spiel der Naturfreunde gegen das Team „Karohemden“ der Heidelberger. Als brandneues Team und in infolgedessen in ungewohnter Konstellation starteten die fünf Karlsruher – übrigens die Mindestanzahl für ein Team – in den Spieltag und konnten direkt mit einem 7:0-Erfolg überraschen. Ein Einstand, mit dem bei einem allerersten richtigen Spiel wohl keiner wirklich gerechnet hatte, der aber natürlich sogleich die Vorfreude auf die weiteren Spiele anschürte. Der nächste Kontrahent auf dem Feld hieß KCM Mannheim und es entbrannte ein spannendes Spiel, in dem sich keines der beiden Teams mit einer klaren Führung absetzen konnte. Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang den Naturfreunden das spielentscheidende Tor, welches zu einem Endstand von 4:3 führte und sie ungeschlagen vom Platz paddeln ließ. Das Match gegen Mannheim absolviert, standen in der Vorrunde also noch zwei Spiele gegen Heidelberger Teams auf dem Plan. Die „Kroketten“ stellten sich zunächst an, das Karlsruher Team zu besiegen. Zwar gelang dies nicht, doch mussten sie sich ihrerseits auch nicht geschlagen geben: Der Schlusspfiff hielt ein Unentschieden von 4:4 fest. Die Vorrunde wurde schließlich durch das Spiel Karlsruhe gegen Heidelberg „Polosun“ beendet. In diesem Fall erneut ein klareres Ergebnis abrufend, besiegelten die Naturfreunde mit einem 6:1 ihren Platz als Tabellenreiter.

IMG 7968

Die darauffolgende Finalrunde erhöhte die Dauer einer Halbzeit von sieben auf zehn Minuten. Ausgespielt wurde nicht über Kreuz, sondern lediglich die benachbarten Ränge der Tabelle sollten erneut gegeneinander antreten, um die finale Platzierung auszumachen. Platz 5 ging ohne weiteres Spiel aus, Erster und Zweiter sowie Dritter und Vierter hießen die Paarungen. Dieses System bot den Spielern des KCM Mannheim somit die Chance auf eine Revanche – und diese nutzte das Team auch. Leider ausgerechnet im Finale musste sich Karlsruhe das erste und einzige Male (!) geschlagen geben und belegte nach dieser Niederlage von 2:5 letztlich den 2. Platz. Nichtsdestotrotz war es ein erster Erfolg, den die Naturfreunde beim anschließenden gemeinsamen Grillen aller Teams ausgelassen feierten.

IMG 8275

Ein herzliches Dankeschön an die Neckar-Krokodile für die Organisation und Durchführung dieses tollen und sehr netten Spieltages!