Zuwachs im NaturFreundehaus Badener Höhe.

IMG 20170721 WA0000Die Vorbereitungen für „Die Neuen“ liefen schon sehr lange. Die ersten Kontakte zu Ihnen hatten wir bereits im Januar, nun sind die beiden seit Mitte Juli unsere neuen Mitbewohner.

Die beiden heißen Enzo und Duglas und sind gerade mal 3 und 4 Jahre alt, richtige Lausbuben. Nun wisst Ihr vielleicht schon von wem die Rede ist.

Genau........ es sind unsere beiden Esel der Rasse Grand Noir du Berry.

Die Esel stammen von einem empfohlenen Züchter, der in der Bretagne lebt, genauer gesagt sind es schon mal 1000 km die wir auf uns genommen haben, um die beiden von dort ab zu holen. Sehr viel an logistischem Aufwand war nötig das Unternehmen vorzubereiten. Am 13. Juli starteten wir mit Auto und Pferdehänger Richtung Bretagne, Nach einem Zwischenstopp sind wir nach 2 Tagen dort gut angekommen und wurden gleich herzlich von der Familie Nico, dem Besitzer der Esel begrüßt. Natürlich haben wir gleich Enzo und Duglas begrüßt und Ihnen einiges über die Badener Höhe erzählt. Nichtsahnend über den Verlauf der nächsten Tage, begannen wir unbeschwert uns mit den Tieren vertraut zu machen.

Klappe auf am Hänger, Tiere rein, Klappe zu, fertig und los fahren!!!!! Von wegen nicht mit uns!

Es waren 5-6 harte Trainingstage, bis die beiden ohne Murren in den Hänger gingen. Jeden Tag drehten wir einige Runden und gewöhnten uns langsam aneinander. Arbeiten und Urlaub machen - ganz das Prinzip der Naturfreunde.

Als alles einigermaßen geklappt hat, kam der große Tag: Abschied aus Frankreich und Rückfahrt für uns und den beiden Neuen. Bernard und Anny fiel es sichtlich schwer, sich von den Eseln zu trennen. Die Rückfahrt machten wir mit einen Zwischenstopp bei Freunden der Familie Nico. Diese erwarteten uns bereits mit zwei Pferdeboxen, ausgelegt mit frischem Heu und Stroh. Nun kam die Stunde der Wahrheit. Würden Enzo und Duglas aus dem Hänger gehen, und auch am anderen Morgen wieder rein. Es war spannend.............. Und wie toll haben die beiden das gemacht, ohne Murren konnten wir sie aus und am andern Morgen wieder einladen. Von da aus ging es dann direkt in die neue Heimat auf die Badener Höhe.2017 07 25 15.47.27

Der Iranische Kulturverein, der gerade an diesem Wochenende zu Besuch war, sowie unser gesamtes Team, empfingen uns mit viel Freude.

Inzwischen sind die beiden schon einige Wochen bei uns und uns auch schon richtig ans Herz gewachsen.

Nun hoffen wir, dass ihr neugierig geworden seid und kommt auch mal vorbei um unsere neuen Mitglieder zu begrüßen.

Wir freuen uns auf euren Besuch und zeigen Euch sehr gerne Enzo und Duglas.. Iiiiiiiii aaaaa