Jahreshauptversammlung 2016 - Bilanz eines vielfältigen und erlebnisreichen Vereinsjahrs

IMG 8706Am Freitag, den 15. Juni 2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der NaturFreunde Deutschlands, Ortsgruppe Karlsruhe in den Räumen der ESG Frankonia statt. Knapp 100 Vereinsmitglieder nahmen daran teil.

Zu Beginn stellte unser Ortsgruppen-Mitglied Regina Schmidt-Kühner, stellvertretende Bundesvorsitzende der NaturFreunde Deutschlands und Mitglied im Nationalpark-Beirat, die neusten Entwicklungen zum Nationalpark Nordschwarzwald in einem Impulsreferat vor. Für unsere Ortsgruppe steht dabei neben dem Erholungs- und Renaturierungswert des Nationalparks auch die Position unserers Naturfreundehauses Badener Höhe mitten im Schutzgebiet im Mittelpunkt.

In den Berichten des Vorstandes und der Fach- und Untergruppen wurde das vielfältige Programm der Ortsgruppe deutlich. So ist es wieder gelungen an jedem Sonntag eine Wanderung anzubieten und die Teilnehmer*innenzahlen sind konstant hoch. Im Kanu-Bereich konnte das Angebot um eine Familienpaddelgruppe ergänzt werden, die sich einmal im Monat trifft. Ebenfalls einmal im Monat gibt es jetzt regelmäßige Familien- und Kinderangebote. Das Sportangebot wird von der Schneesport-, der Volleyball- und der NordicWalking-Gruppe abgerundet. IMG 8842Auch im kulturellen Bereich fanden zahlreiche Veranstaltungen statt. Das Team der Kaffeefahrten wurde für die langjährige erfolgreiche Durchführung geehrt. Außerdem bekam unser Naturfreundejugend-Vorsitzender Nils König, stellvertretend für alle, die sich im vergangenen Jahr auf Demos gegen Fremdenfeindlichkeit engagiert haben, eine zusammenschiebbare Fahnenstange mit dazu passender Fahne für zukünftige Demos überreicht.

Vorstand, Hauskommission und Vereinsleitung konnten ein solides Finanzergebnis vorweisen. Auf Antrag der Revision erteilte die Jahreshauptversammlung den Verantwortlichen die Entlastung für das zurückliegende Geschäftsjahr.

Wahlen standen dieses Jahr nicht an. Auf Antrag der Vereinsleitung wurde eine Beitragserhöhung ab dem kommenden Kalenderjahr beschlossen. Es ist die erste Erhöhung seit 8 Jahren. Die Mitgliedsbeiträge betragen dann neu: E-Mitglied 58 Euro, F-Mitgliedschaft 87 Euro und K/J-Mitglied 29 Euro. Die Erhöhung ist nach Angaben des Kassiers Jürgen Hügle notwendig geworden, um gestiegene Preise auf allen Ebenen des Verbandes zu kompensieren.

Traditionell finden während der Jahreshauptversammlung auch die Ehrungen langjähriger Mitglieder statt. Neben silbernen und goldenen Vereinsjubiläen konnten wir auch einigen Mitgliedern zu 70 Jahren Mitgliedschaft gratulieren.